Rechtsanwalt Mietrecht Karlsruhe: Liste

Auf der Suche nach einem kompetenten Rechtsanwalt für Mietrecht in Karlsruhe? Wir bieten auf Anwalt-Karlsruhe.de ein Anwaltsverzeichnis mit Rechtsanwälten die sich auf Mietrecht spezialisiert haben. In der nachfolgenden Liste finden Sie alle bei uns eingetragenen Anwälte für Mietrecht aus Karlsruhe.

Finden Sie hier den passenden Anwalt. Manche sogar mit Bewertung:

Über Mietrecht Anwälte in Karlsruhe

Nahezu jeder Mensch kommt mindestens einmal im Laufe seines Lebens mit dem Mietrecht in Berührung, auch in Karlsruhe. Streit gibt es etwa betreffend baulicher Maßnahmen, Instandsetzungen, Mietminderung, Ärger mit Haustieren, Einhaltung der Privatsphäre oder Anmeldung des Eigenbedarfs. Hier kann ein Rechtsanwalt für Mietrecht beraten und helfen!

Das zivile Mietrecht regelt die Geschäftsbeziehung zwischen Mieter und Vermieter in Bezug auf die Nutzung einer Immobilie und wird im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) gesetzlich geregelt. Üblicherweise existiert in dem Verhältnis ein Mietvertrag zur befristeten oder unbefristeten Gebrauchsüberlassung gegen ein vorher bestimmtes Entgelt, der von beiden Parteien mittels Unterschrift akzeptiert wird. Darin festgehalten sind beidseitige Rechte und Pflichten sowie die Wohndauer.
Bei Fragen und Unklarheiten, die in Karlsruhe bezüglich örtlicher Gepflogenheiten, gesetzlicher Änderungen oder möglicher Klauseln bestehen, kann ein auf Mietrecht spezialisierter Anwalt helfen.
Grundsätzlich gilt:
Im gegenwärtigen Mietrecht ist der Vermieter dazu verpflichtet, die Immobilie in brauchbaren Zustand zu übergeben und ihre Benutzung während der gesamten Mietdauer in dem vertraglich zugesicherten Zustand zu gewähren. Er hat die auf der Wohnung oder dem Haus ruhende Last bzw. finanzielle Schuld zu tragen, wobei häufig ein Teil dieser Summe auf die Miete umgelegt wird.
Der Mieter wiederum hat die Pflicht, dem Vermieter das vertraglich fixierte Nutzungsentgelt zu entrichten und ihm das Mietobjekt zum Ende der Geschäftsbeziehung ordnungsgemäß zurückzugeben. Mängel an der Immobilie, oder baulich notwendig gewordene Schutzmaßnahmen, die sich im Laufe der Zeit einstellen bzw. ergeben, sind dem Vermieter unverzüglich zu melden. Außerdem garantiert der Mieter die Einhaltung der geltenden Hausordnung und ein rücksichtsvolles Verhalten gegenüber allen anderen Hausbewohnern bzw. Mitgliedern der Hausgemeinschaft.

Dabei hilft ihr Anwalt für Mietrecht aus Karlsruhe

Ersucht eine Person in Karlsruhe beim Rechtsanwalt für Mietrecht um Rat, ist vorweg zu prüfen, ob in dem jeweiligen Fall – und wenn ja, in welchem Umfang – das Mietrechtsgesetz zur Anwendung kommt. Dieses zählt nicht nur zu den komplexesten Rechtsgebieten, sondern auch zu jenen, die ständigen Änderungen und Neuerungen unterliegt.
Aus dem Grund ergeben sich natürlich immer wieder weitere Fragen, bei deren Beantwortung nur ein Anwalt, der auf dieses Fachgebiet spezialisiert ist, helfen kann.

Der Rechtsanwalt für Mietrecht sollte beispielsweise bei folgenden Unklarheiten konsultiert werden:

.) Auf welche Teile und Gegenstände der Wohnung bzw. des Hauses bezieht sich für den Mieter die Erhaltungspflicht? Wer kommt beispielsweise für den Schaden bei Wasserrohrbruch auf?

.) In welchem Zustand muss der Vermieter eine Wohnung übergeben? Dürfen etwa Außenjalousien, die vor Einbruch schützen sollen, kaputt sein? In welchem Zustand muss der Mieter die Immobilie bei Auszug retournieren? Muss man wirklich alle Räume ausmalen?

.) Wann darf der Vermieter unangekündigt vor der Türe stehen? Was bedeutet in diesem Zusammenhang „Gefahr in Verzug“? Muss der Mieter immer Zutritt gewähren, obwohl er zum Beispiel gerade Besuch hat und das nicht möchte?

.) Welche Umbauten der Immobilie muss der Mieter während des Bewohnens derselben dulden? Ist es zulässig, dass beispielsweise auf Wunsch des Vermieters die Fenster ausgetauscht werden und dadurch Lärm, Schmutz und Unruhe entstehen, obwohl diese Arbeit nicht dringend notwendig ist?

.) In welchen Situationen ist eine Mietminderung zulässig? Darf der Mieter weniger Zins bezahlen, wenn er beispielsweise im Winter nicht mehr als 20 Grad an Temperatur in den Räumen zustande bringt, weil die Heizung defekt ist?

.) Welche Änderungen an der Wohnung darf der Mieter vornehmen? Ist Bilder aufhängen und Ausmalen erlaubt, einen neuen Boden legen oder eine Durchreiche zwischen Küche und Esszimmer in die Wand stemmen verboten?

.) Darf Vermieter Haustiere wirklich verbieten? Auch, wenn kein riesiger Schäferhund, sondern ein kleines Zwergkaninchen einziehen soll?

.) Wann, warum und um wieviel Prozent darf der Vermieter die Miete bzw. den Zins erhöhen?

.) Muss der Vermieter Streitereien zwischen Nachbarn schlichten, beispielsweise wegen Lärmbelästigung oder Verstellung öffentlicher Flächen?

.) Wann darf der Vermieter den Vertrag fristlos kündigen? Was bedeutet Eigenbedarf? Kann es passieren, dass ein Mieter von heute auf morgen hinausgeworfen und auf der Straße sitzt?

In Karlsruhe legt ein großer Anteil der Stadtbewohner in gemieteten Wohnräumen, weshalb es zwangsläufig immer wieder zu Reibereien zwischen Vermietern und Mietern kommt. Bei Fragen sollte man schnellstmöglich einen Rechtsanwalt für Mietrecht konsultieren, damit es zu keinen unnötigen und teuren Missverständnissen kommt oder man sein Recht an die Person verschenkt, die besser Bescheid weiß.